(0,7kB)    (0,7 kB)

VERMERK: Abkürzungen zur angeführten Literatur s. Literatur

Verzierung

H.    AUSGEWÄHLTE GEBETE ZU MARIA

Verzierung

1. Bekannte Gebete zu Maria

Mutter des Erlösers

Erhabne Mutter des Erlösers,
Du allezeit offne Pforte des Himmels
und Stern des Meeres,
komm, hilf deinem Volke,
das sich müht, vom Falle aufzustehn.

emptDu hast geboren, der Natur zum Staunen,
emptdeinen Heiligen Schöpfer
emptUnversehrte Jungfrau,
emptdie Du aus Gabriels Munde.
emptnahmst das selige Ave,
empto erbarme dich der Sünder.

Unter Deinen Schutz und Schirm

empt Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir, o heilige Gottesgebärerin. Verschmähe nicht unser Gebet in unseren Nöten, sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren, o Du Glorwürdige und Gebenedeite Jungfrau.
emptUnsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin. Versöhne uns mit Deinem Sohne, empfiehl uns Deinem Sohne, stelle uns vor Deinen Sohne. Amen.

Sei gegrüßet, Königin, Mutter des Erbarmens

Gebet zu Maria vom Hl. Bernhard

emptGedenke, o gütigste Jungfrau Maria, es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu Dir seine Zuflucht nahm, Deine Hilfe anrief und um Deine Fürbitte flehte, jemals sei verlassen worden.
emptVon diesem Vertrauen beseelt, eile ich zu Dir, o Jungfrau der Jungfrauen, o Mutter zu Dir komme ich, vor Dir stehe ich seufzend als Sünder. Verschmähe nicht meine Worte, Du Mutter des Wortes, sondern höre sie gnädig an, und erhöre mich. Amen.
(Hl. Bernhard v. Clairveaux).

Gebet des Hl. Johannes Maria Vianney, Pfarrer von Ars (1786-1859)

O Mutter Jesu, durch Deine unermesslichen Schmerzen im Leiden und Sterben Deines Göttlichen Sohnes und um der bitteren Tränen willen, die Du vergossen hast, bitte ich Dich:
Opfere den heiligen, mit Wunden und Blut bedeckten Leib unseres Göttlichen Erlösers in Vereinigung mit Deinen Schmerzen und Tränen dem Himmlischen Vater auf zur Rettung der Seelen und um die Gnade zu erlangen, um die ich Dich anflehe.
Jesus, Maria, ich liebe Euch, rettet die Seelen!
(s. die WEB-Site: http://www.helmut-zenz.de/hzgebet3.html#12-14 – Gebet des Hl. Johannes Maria Vianney, Pfarrer von Ars (1786-1859).

Verzierung

Zur Mutter der Schönen Liebe

emptMaria, Du Mutter Gottes, ich komme zu Dir – diesmal aber NICHT um Dich um etwas zu bitten, oder eine Gabe dahinzugeben, sondern allein um auf Dich zu blicken und mit Freuden daran zu erinnern, dass ich Dein Kind bin, und Du meine Mutter bist.

emptIch komme, um ein Moment mit Dir, o meine Mutter, zu sein. Ich sage nichts, aber singe mit Liebe erfülltem Herzen, dass Du das vollkommenste Geschöpf bist, das je von Händen des Schöpfers hervorgegangen ist.

emptMit ganzem Herzen danke ich Dir, o Mutter Gottes, dass Du auf mich täglich wartest. Dass Du bist, dass Du da bist, schlechterdings dass Du bist. Maria, Du Mutter Jesu Christi, sei gebenedeit !

Paul Claudel, in: ‘Blogoslawieni’, Tarnow – Biblos, 211f.

Gebet des Hl. Maximilian Kolbe zu Gottesmutter Maria

emptLass mich Dich loben, o Heiligste Jungfrau Maria.
Erlaube, dass ich Dich auf eigenen Kost lobe.
Erlaube, dass ich für Dich und nur für Dich lebe, arbeite, leide, mich verzehre und sterbe.
Erlaube, dass ich die ganze Welt zu Dir herbeiführe.
Erlaube, dass ich zu Deiner noch größeren, möglich größten Deiner Erhöhung beitrage.
Erlaube, dass ich Dir solche Ehre bringe, wie sie Dir noch niemand gebracht hat.
emptErlaube, dass mich die anderen im Eifer um Deine Erhöhung überholen, und ich sie, so dass im edlen Wettbewerb Deine Ehre immer tiefer wachse, immer mächtiger werde, so wie das Dieser erwartet, Der Dich so unsagbar über alle Wesen erhoben hat.
emptIn Dir einer wurde Gott unvergleichlich mehr verherrlicht, als in allen seinen Heiligen. Für Dich hat Gott die Welt erschaffen. Für Dich hat Gott auch mich zum Dasein berufen. Woher so viel Glück für mich?
emptO, lass mich Dich loben, o Heiligste Jungfrau Maria!

Hl. Maximilian Maria Kolbe, in: ‘Blogoslawieni’, Tarnow – Biblos, 214f.

O meine Gebieterin: um die Keuschheit

O meine Gebieterin, o meine Mutter. Dir bringe ich mich ganz dar. Und um Dir meine Hingabe zu bezeigen, weihe ich Dir heute meine Augen, meine Ohren, meinen Mund, mein Herz, mich selbst ganz und gar.
Weil ich also Dir gehöre, o Gute Mutter, bewahre mich, beschütze mich, als Dein Gut und Eigentum. Amen.

Verzierung

2. Weniger bekannte Gebete
zu Maria

Gebet um Hilfe bei der Erneuerung des Lebens

emptMaria, Du Mutter die mit Gott vereinigst, forme meinen Verstand und Willen so, dass Gott selbst zum Mittelpunkt meines Lebens werde, zu meiner Freude und Fülle meines Glücks.
Lass mein tägliches Gebet Gespräch der Liebe mit Deinem Sohn werden.
Dass die Teilnahme an der Heiligen Messe mein Leben tatsächlich in das Erlösungsopfer Christi einordne.
Dass das Wort des Herrn: „Der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und SEIN Leben hinzugeben als Lösegeld für viele” (Mt 20,28) immer und überall Grundsatz meines Verhaltens werde.
emptLehre mich, Maria, nicht daran zu denken, was bequem und für mich angenehm ist, sondern daran, was das Gute und für meine Familie nützliche ist. Lass mich redlich und rechtschaffen in Arbeit und Lernen sein. Befreie mich von allen bösen Gewohnheiten, mit denen ich das Leben meinen Nächsten verbittere.
emptMutter, Du weißt, wie sehr mich meine Eigenliebe und meine Selbstsucht peinigt. Nimm mich in Deine Hände und führe dazu, dass jeder Tag meines Lebens mit Wahrheit, Liebe und Gut erstrahlt. Amen.
‘Blogoslawieni’, Tarnow – Biblos, 213f.

Kurzer Akt der Hingabe an Maria in Knechtschaft Ihrer Liebe (Kard. Stefan Wyszynski)

Mutter Gottes, Du Unbefleckte Maria! Dir weihe ich meinen Leib und meine Seele, alle meine Gebete und Arbeiten, meine Freuden und mein Leid, alles was ich bin und was ich habe.
emptWilligen Herzens übereigne ich mich Dir in Knechtschaft der Liebe.
emptIch überlasse Dir die völlige Freiheit, dass Du Dich meiner bedienst zur Erlösung der Menschen und Hilfe der Heiligen Kirche, deren Du Mutter bist.
emptIch will von nun an verrichten alles mit Dir, durch Dich und für Dich. Ich weiß, dass ich mit eigenen Kräften nichts erreiche. Aber Du kannst alles, was der Wille Deines Sohnes ist und trägst immer den Sieg davon.
emptGib also, Du Hilfe der Gläubigen, dass meine Familie, Gemeinde und das ganze Vaterland tatsächliches Reich Deines Sohnes und Dein Reich werde. Amen.

Mutter, lehre uns Jesus zu lieben

Maria, Du Gottesmutter, lehre uns Jesus zu lieben. Hilf uns Ihn so zu empfangen, wie Du Ihn empfangen hast: in tiefer Anbetung, mit Demut, Ehre, Dank und voller Gerührtheit!
emptLass uns die gut bekannten, und zugleich immer neuen Worte hören und verkünden, als ob es zum ersten Mal wäre: „Am Anfang war das WORT ... – Und das Wort ist Fleisch geworden ... Wir haben seine Herrlichkeit gesehen” ! Amen.
R. Cantalamessa, in: ‘Blogoslawieni’, Tarnow – Biblos, 212.

Zur Mutter des grenzenlosen ‘JA’

Maria, Du hast mit Deinem ‘JAWORT’ das Gesicht der Welt umwandelt. Nimm uns also unter Deinen Schutz an: auch wir möchten wie Du immer unser ‘Ja-Wort’ sagen.
– Du weißt Bescheid um den Preis dieses Wortes. Du weißt es, wie viel die Treue zu diesem Wort kostet.
– Flehe Gott für uns, dass wir uns vor dem Auftrag, das das ‘Ja-Wort’ vor uns stellt, nicht zurückziehen. Lehre uns es zu wiederholen, nach Deinem, o Maria, Beispiel, in Demut, Reinheit, Schlichtheit und Fügsamkeit gegen den Willen des Vaters..
– Bitte Deinen Göttlichen Sohn, dass unser nächstes ‘Ja-Wort’, das wir das ganze Leben lang wiederholen – nach diesem ersten ‘Ja-Wort’ – der vollkommenen Verwirklichung des Gottes Willens diene. Dieser ist aber unsere Erlösung und die Erlösung der ganzen Welt. Amen.
‘Blogoslawieni’, 212f.

Gebet zu Maria im Leiden

emptDu Beste und voller Barmherzigkeit Königin des Himmels, und meine besondere Beschützerin und Mutter! Ich komme zu Dir in Bedrängnis, die mich drückt und bitte, Du mögest mir in dieser Not gütig beistehen. Ich verfüge über keine Verdienste. Ich weiß eher, wie zahlreich meine Schulden sind, wie oft ich mit meinen Sünden auf Gottes Zorn verdient habe. Du aber, Mutter der großen Barmherzigkeit, schau auf meinen Reumut und die Aufrichtigkeit meines Herzens. Ich nehme mir vor, mein Leben zu verändern und würdiges Kind der so Guten Mutter zu sein.
emptDu aber, o Mutter, meine Gebieterin und Königin, schau mich mit Erbarmen an und erflehe bei Gott, Er möge diesen Kelch der Bitterkeit, der mein Leben zur Last macht, von mir wegnehmen, wenn das gemäß seinem Willen ist. Sollte es aber für meine Erlösung nötig sein, dass ich weiter leide, gib mir die Kraft, dass ich mein Kreuz ertrage und den Verdienst auf das ewige Leben erreiche. Amen.

‘Blogoslawieni’, 213

Anvertrauen seiner Selbst an die Gottesmutter nach der Hl. Schw. Faustyna

emptMaria, meine Mutter und meine Gebieterin! Ich überlasse Dir meine Seele und meinen Leib, mein Leben und meinen Tod – und was danach erfolgt. Alles lege ich in Deine Hände, o meine Mutter. Umhülle mit Deinem jungfräulichen Mantel meine Seele und schenke mir die Gnade der Reinheit des Herzens, der Seele und des Leibes. Verteidige mich mit Deiner Macht vor allen Feinden ...
emptO wunderschöne Lilie, Du bist mein Spiegel, o meine Mutter.
(TgF 79).

Verzierung

An Maria zu ‘Gute Nacht’: Die ‘Herz-Jesu-Familie’

emptO Maria, Du Unbefleckte Jungfrau, Mutter Gottes und unsere Mutter! Am Abend dieses Tages grüßen wir Dich voller Ehre, Geliebte Mutter unserer Familie. Verleihe Deinen Segen uns, Deinen Dienern, die wir in Deinem liebevollen Herzen unsere Hoffnung legen. Beschütze uns in dieser Nacht und bewahre die Unschuld der Seele und des Leibes vor aller Hinterlist des Feindes. Gib dass unsere Herzen – mit dem Herzen Deines Geliebten Sohnes im Schlaf verbunden, vom Schlaf erweckt, sich sobald an Ihm wenden, dass wir mit neuer Liebesglut entflammt, bereit sind dem Herrn zu dienen und seinen Göttlichen Willen zu erfüllen, wie es sich den Opfern ziemt, die im Leben und im Tod dem Herzen Jesu hingegeben sind. Amen.
Vom Gebetbuch der Herz-Jesu-Priester – Abendgebet

Verzierung

I.    GEBETE ZU DEN HEILIGEN ENGELN

Verzierung

1. Zum Schutzengel

Zur Ermutigung

Gott schenkt jedem Menschen ausnahmslos einen gesonderten Schutzengel. Seine Aufgabe ist es, den Anvertrauten Menschen vor allem Bösen zu schützen: diesem leiblichen, und umso mehr geistigen. Die Bestimmung des Engels strebt letztlich dahin, den ihm anvertrauten Menschen zum Haus des Vaters hinzuführen.

Man soll sich täglich mit seinem Schutzengel unterhalten, ihn hören, in allen Ereignissen und Zweifeln befragen, sich ihm anvertrauen, ihn um Verzeihung bitten, wenn wir ihm nicht gehorcht haben und ihm mit unserem nicht nach Gottes Art gestalteten Verhalten Leid zugefügt haben.

Der Engel ist ‘Beschützer’ und bester Freund nicht nur für Kinder, sondern umso mehr für jeden Heranwachsenden und die Erwachsenen. Wer mit seinem Schutzengel oft spricht, erfährt bald seine vielfältige, außerordentliche Hilfe.

Zum Schutzengel

Schutzengel mein,
lass mich Dir empfohlen sein;
Tag und Nacht ich bitte Dich,
schütze regier' und leite mich.
Hilf mir leben gut und fromm,
dass ich zu Dir in den Himmel komm.
Amen.

Gespräch mit dem Schutzengel

Bitte deinen Schutzengel, er möge Dir in jeder jetzt zu verrichtenden Angelegenheit zu Hilfe kommen. Ganz besonders bitte ihn um Hilfe bei der Wahl des Lebensstandes, des Berufs und sooft Du eine wichtige Entscheidung unternehmen musst. Bete in diesem Anliegen z.B. dreimal das gerade erst angeführte Gebet zum Schutzengel, oder ein anderes Gebet, etwa folgender:

emptMein Lieber Schutzengel, hilf mir diese Arbeit zu verrichten, zu der mich der Himmlische Vater beruft. Ich möchte in dieser Arbeit glücklich sein, und dabei meinen Nächsten viel Gutes bereiten. Gib, mein Lieber Engel, dass mein Gebet immer den besten Erwartungen des Himmlischen Vaters entspricht.

Jetzt 3x : ‘Schutzengel mein, lass mich Dir empfohlen sein ...’

Mit dem Schutzengel im Alltag ...

Mein Lieber Engel, Du mein Beschützer! Verzeihe mir, bitte, dass ich Dich gar nicht immer höre. Jetzt aber möchte ich Dich doch schön bitten: Kannst Du mir helfen, dass ich diese Prüfung gut überstehe [diese Hausarbeit schreibe, dieses Fach lerne ... diese Arbeit verrichte ...]? Ich kann damit auf keine Weise fertig werden ...
Jetzt 1x  ‘Schutzengel mein, lass mich Dir empfohlen sein ...’.

Mein Lieber Schutzengel ! Ich hoffe, Du hilfst mir in diese [Ortschaft] geborgen zu gelangen! Bleibe mit mir die ganze Zeit und gib, dass diese Fahrt beschützt verläuft, zugleich angenehm und nützlich für mich und die Nächsten ist.
(1x ‘Schutzengel mein, lass mich Dir empfohlen sein ...’)

Bekanntes Gebet zum Schutzengel

emptEngel Gottes, mein Beschützer, dir bin ich durch die Güte des Himmlischen Vaters anvertraut. Erleuchte, beschütze, leite und regiere mich, denn ich wurde dir vom Heiligen Erbarmen Gottes anvertraut. Amen.

Abendgebet zum Schutzengel

Vor dem Schlafengehen vergesse nicht, dich dem dir vom Himmlischen Vater geschenkten Freund für alles zu bedanken, was Er heute für dich getan hat. Wer viel dankt, wird zum nächsten Mal vielleicht wesentlich mehr bekommen.

emptMein Lieber Schutzengel ! Ich danke Dir für die Hilfe und alle Stütze, die Du mir heute gewährt hast. Danke Dir, dass Du mich den ganzen Tag lang geführt hast. Ein paarmal habe ich Deine Führung so deutlich empfunden!
emptDanke für Deine Liebe, Geduld und Verständlichkeit. Bleibe bei mir die heutige Nacht. Lass mich gut ausruhen, dass ich morgen, wenn ich aufstehe, die Kraft und Lust habe, den beginnenden Tag bestmöglich zu erleben.

Bete noch 1x: ‘Schutzengel mein, lass mich Dir empfohlen sein ...’

Morgengebet zum Schutzengel

Es gehört sich den Tag mit dem Gespräch mit dem Schutzengel, deinem ergebenen Freund, zu beginnen. Bitte ihn, er möge dir bei allem was es Gutes gibt, helfen. Er erleichtert dir alles mit gehöriger Freude zu verrichten, und erweist Dir alle vielfältige Hilfe. Vergiss seine große Hilfe nicht. Beispielsweise:

emptMein Lieber Schutzengel ! Ich grüße Dich an diesem neuen Tag meines Lebens. Hilf mir ihn gut und fruchtbar zu erleben. Führe mich, beschütze mich und stütze in allem, was ich tun werde. Hindere vom Tun, das mir oder anderen Schaden zufügen könnte. Gib mir Kraft und Mut, in Versuchung nicht zu erliegen. Verleihe Mut und Eifer das zu tun, was es Gutes und Schönes für mich und die anderen gibt. Sage mir die neuen Lösungen vor, die mir die Lebensaufgaben zu verwirklichen erleichtern und das Ziel meines Lebens besser zu erreichen. Ich vertraue mich mit Zuversicht Deiner Führung an!

Bete 1x: ‘Schutzengel mein, lass mich Dir empfohlen sein ...’

Zum Schutzengel um Liebe

Jeder von uns möchte geliebt werden und selbst zu lieben. Bitte Deinen Schutzengel, er möge Dich Gott zu lieben lehren, dich selber und die anderen. Bitte, er möge Dir helfen, dass Du dich für die Liebe öffnest. Dein Leben ist Zeugnis des Unmaßes von Liebe zu dir – hier und jetzt. Es kann sein, Du fühlst diese Liebe nicht, weil Du dich für sie nicht genügend öffnest. Wenn Gott LIEBE ist und überall ist, an jedem Ort und zu jeder Zeit, gibt es auch hier und jetzt viel Zeugnisse Seiner LIEBE in Dir und um Dich. Wir werden nämlich alle von Gott, Maria und den Engel geliebt und nur deshalb, weil wir für das Erfahren der Liebe nicht offen bleiben, scheint es uns, dass es in unserem Leben keine Liebe gibt oder sie ist zu wenig.

emptLieber Schutzengel, ich bitte Dich, hilf, dass ich mich für mehr Liebe in meinem Leben öffne. Gib, dass ich meine Liebe immer besser Gott, mir selbst und allen Leuten, denen ich täglich begegne, erweisen kann. Belehre mich, wie es herrlich ist zu lieben und geliebt zu werden, wie die Liebe geschenkt und empfangen werden soll. Möge es jeden Tag in mir und meinem Leben immer mehr Liebe geben.


Es gibt mehrere WEB-Sites über die Engel. – Mit Gebeten s. u.a.:
http://www.himmelsboten.de/Engel/Gebete/Schenggb.htm
http://www.herzmariens.de/Gebete/Engel/schutzengel.htm (Mit Litanei zu Heiligen Schutzengeln usw.)
http://www.marpingen-ruft.de/gebetezuengeln.html
http://www.strampelmax.at/spielen/gutenachtgebete.htm
http://www.beepworld.de/members34/luxusmausi/gebete.htm – usw.

Verzierung

2. Gebete zum Erzengel Michael

Zum Erzengel Michael

emptHeiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampf; sei unsere Schutzwehr gegen die Bosheit und Nachstellungen des Teufels. Gott gebiete ihm mit Macht, so bitten wir flehentlich. Und du, Fürst der Himmlischen Heerscharen, stoße den Satan und die anderen bösen Geister, die in der Welt umherschweifen, um die Seelen zu verderben, mit der Kraft Gottes in den höllischen Abgrund hinab. Amen.

Weihe an den Hl. Michael

emptO großer Himmlischer Fürst, treuester Verteidiger der Kirche, heiliger Erzengel Michael !
emptIn demütigem Vertrauen auf deine Güte und die Macht Deiner Hilfe komme ich zu dir in Begleitung meines Schutzengels, um mich dir zu übergeben.
emptSei du mein besonderer Schutzpatron und Fürsprecher. Verteidige mich in allen Angriffen des bösen Feindes, besonders im Kampf gegen alle Versuchungen im Glauben und in der Reinheit und bewahre mich vor dem Verderben der Sünde. Erhalte in meiner Sterbestunde den Frieden und führe mich sicher ins Himmlische Vaterhaus. Amen.

Zum Hl. Erzengel Michael den Himmlischen Fürst

emptGlorreichster Fürst der Himmlischen Heerscharen, Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe gegen die Fürsten und Gewalten, gegen die Weltherrscher dieser Finsternis, gegen die bösen Geister unter dem Himmel (Eph 6,12).
emptKomm den Menschen zu Hilfe, die Gott „nach seinem Ebenbild erschaffen” (Weish 2,23) und aus der Tyrannei des Teufels „um einen hohen Preis erkauft hat" (1 Kor 6,20).
emptDich verehrt die heilige Kirche als ihren Schutzherrn. Dir hat der Herr die Seelen der Erlösten übergeben, damit Du sie an den Ort der himmlischen Seligkeit führest. Bitte den Gott des Friedens, dass Er Satan unter unseren Füßen vernichte, damit er nicht mehr imstande ist, die Menschen gefangen zu halten und der Kirche zu schaden.
emptBringe unsere Gebete vor das Angesicht des Allerhöchsten, damit Er uns mit seinem vielfältigen Erbarmen schnell zuvorkomme. Und ergreife den Drachen, die alte Schlange, das heißt den Teufel und Satan, und stürze ihn gefesselt in den Abgrund der Hölle, damit er die Völker nicht weiter verführe.
(Offb 12.20). Amen.

Sieh Exorzismen und andere Flehgebete, u.a.: Katowice 2002, S.93, Nr. 11

Verzierung

3. Exorzismus-Gebete

Erklärung zum ‘Exorzismus’ (Bannspruch)

Gott hat den gefallenen Engeln, d.h. den Bösen Geistern: Satan und den Heerscharen der übrigen mitgefallenen Engeln, die ihnen zuvor geschenkte Intelligenz und große Macht nicht weggenommen. Die Satane unternehmen rastlose Bemühungen, dass die Kommunion des Menschen, des lebendigen Abbildes und Ähnlichkeit Gottes mit dem Dreieinigen vereitelt wird. Satan tut es angefangen von der Versuchung der Ur-Eltern im Garten Eden (s. Gen 3).

Doch Gott hat dem Menschen: Mann und Frau, Barmherzigkeit erwiesen. Schon bei der Verhörung der Ur-Eltern nach ihrem Fall hat Er den Sieg über Satan verhießen. Er soll zustande kommen durch die Erlösung des Menschen, die von einem personalen Erlöser davongetragen werden wird. Er wird in die Welt aus ihrer Nachkommenschaft stammen. Es wird Jesus Christus sein: der Sohn des Urewigen Gottes des Vaters, aber zugleich auch der wahre Sohn seiner Jungfräulichen Mutter Maria.
– Selbst Jesus Christus hat Dämone aus Besessenen vertrieben und Menschen von Satans Knechtschaft befreit, wie darüber die Evangelien berichten. Die Macht, Böse Geister auszutreiben, hat dann Jesus auf die Apostel und die von Ihm gegründete Kirche übertragen (s. Mk 16,16f).

Die Durchführung des Exorzismus setzt Wissen voraus, Klugheit und Heiligkeit des Lebens vonseiten der Person des Exorzisten. Die Kirche behält den feierlichen Exorzismus allein Priestern vor, die dazu eine deutliche Bevollmächtigung vom Ordinarbischof der betreffenden Diözese erhalten haben. Hier die Bestimmung des Codex des Kanonischen Rechts:

CIC 1172. – § 1. „Niemand kann rechtmäßig Exorzismen über Besessene aussprechen, wenn er nicht vom Ortsordinarius eine besondere und ausdrückliche Erlaubnis erhalten hat [... licentiam obtinuerit].
§ 2. Diese Erlaubnis [Haec licentia ...] darf der Ortsordinarius nur einem Priester geben, der sich durch Frömmigkeit, Wissen, Klugheit und untadeligen Lebenswandel auszeichnet”.

Ähnliches kann man im ‘Katechismus der Katholischen Kirche’ über den Exorzismus lesen:

„Wenn die Kirche öffentlich und autoritativ im Namen Jesu Christi darum betet, dass eine Person oder ein Gegenstand vor der Macht des bösen Feindes beschützt und seiner Herrschaft entrissen wird, spricht man von einem Exorzismus. Jesus hat solche Gebete vollzogen (vgl. Mk 1,25f); von Ihm hat die Kirche Vollmacht und Auftrag, Exorzismen vorzunehmen (vgl. Mk 3,15; 6,7.13; 16,17).
– In Einfacher Form wird der Exorzismus bei der Feier der Taufe vollzogen. Der Feierliche, sogenannte Große Exorzismus darf nur von einem Priester und nur mit Erlaubnis des Bischofs vorgenommen werden. Man muss dabei klug vorgehen und sich streng an die von der Kirche aufgestellten Regeln halten.
– Der Exorzismus dient dazu, Dämonen auszutreiben oder von Einfluss von Dämonen zu befreien und zwar kraft der geistigen Autorität, die Jesus seiner Kirche anvertraut hat.
– Etwas ganz anderes sind Krankheiten, vor allem psychischer Art; solche zu behandeln ist Sache der ärztlichen Heilkunde. Folglich ist es wichtig, dass man, bevor man einen Exorzismus feiert, sich Gewissheit darüber verschafft, dass es sich wirklich um die Gegenwart des bösen Feindes und nicht um eine Krankheit handelt [vgl. CIC, can. 1172](KKK 1673).

Dem Thema: Exorzismus sind viele Schriften gewidmet. Wir empfehlen besonders die folgenden drei Bücher vom zeitweilig führenden Exorzisten in Rom, Padre Amorth Gabriele:

– Ein Exorzist erzählt, Christiana-Verlag, 2001.
– Neue Berichte eines Exorzisten, Christiana-Verlag, 1998.
– Exorzisten und Psychiater, Christiana-Verlag, 2002.
(polnisch:) Amorth Gabriele-Rodari Paolo, Der Letzte Exorzist. Mein Kampf mit Satan, Verlag der Herz-Jesu-Priester DEHON.
– Wir empfehlen die Monatschrift: http://miesiecznikegzorcysta.pl (Monatschrift Exorzist.pl).

Es gibt auch viele Internet-Seiten zu diesem Thema. Leider man kann leicht solchen Aussagen begegnen, die dieses ernste und schwerwiegende Thema in total verdrehtem Licht darstellen. Es ist klar, Satan ist es sehr daran gelegen, dass auf sein Dasein und böses Wirken nicht geglaubt wird. Da kann er umso wirksamer seine listigen, verführerischen Pläne durchführen. Diese zielen immer die Entthronung Gott ab und wenden sich gegen Gottes Barmherzigkeit, Liebe und das Erlösungswerk, wie umso mehr gegen das übernatürliche Heil des Menschen, der als Ebenbild Gottes erschaffen worden ist.

Johannes Paul II. hat der entsprechenden Römischen Kongregation den Auftrag gegeben, die Liturgie des Exorzismus von neuem zu bearbeiten. Die Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung hat am 1.X.1998 r. das neue Rituale dargestellt – unter dem Titel: „Exorzismen und andere Flehgebete”. Dieses Rituale ist Ergebnis einer kritischen Untersuchung des entsprechenden vorkonziliären Ritus des ‘Rituale Romanum’ zum Exorzismus.

Das frühere Rituale für Exorzismen wurde 1614 festgesetzt. Dort waren mehrere Grundsätze bestimmt, nach denen es erlaubt war einen Exorzismus vollzubringen. Eine dieser Bestimmungen wies darauf hin, dass nicht allzu leicht auf die Gegenwart des bösen Geistes geglaubt und sie vorausgesetzt wird, wenn es sich um einen Kranken handelt. Nach einer anderen Bestimmung soll die Liturgie eines Exorzismus allein in Latein vollbracht werden.

Zu einigermaßen ähnlichem Thema erschien 2000 von der Kongregation für die Glaubenslehre in Rom die „Instruktion über die Gebete um Heilung durch Gott” (25.IX.2000). Dort kann man u.a. die Bestimmung lesen, die den Exorzismus scharf von allen Heilungsgottesdiensten unterscheidet. Es wird dort auch sehr entschieden bestimmt:

§ 3: Es ist streng verboten, solche Exorzismusgebete in der Feier der heiligen Messe, der Sakramente oder des Stundengebetes einzufügen” (Kongregation für die Glaubenslehre, Instruktion über die Gebete um Heilung durch Gott, Art. 8).

Der Exorzismus wird offenbar in Macht der Kirche unternommen, die dazu von ihrem Göttlichen Gründer bevollmächtigt ist. Hier zumindest drei Symptome (außer mehreren anderen), die dafür sprechen, dass im betreffenden Fall die Besessenheit bevorsteht:

Art. 8, § 2: „Die im Rituale Romanum enthaltenen Exorzismusgebete müssen von den liturgischen und nicht liturgischen Heilungsgottesdiensten unterschieden bleiben.

Sprechen in korrektem Latein oder Reden in altgriechischer Sprache.
Unerklärliche, übermenschliche Kraft, die sich u.a. darin kundtut, dass ein paar starke Männer ein ein paar jähriges Kind nicht halten können
Wissen um verborgene Sachen, z.B. Offenbaren von Sünden des Geistlichen, der den Exorzismus vollbringt, die er in seiner weit gelegenen Jugend begangen hat.

Der Heilige Vater Leo XIII. (1878-1903) hat nach einem persönlichen, besonderen Erleben einer Vision über die Kirche und Satan – einen sog. ‘Kleinen Exorzismus’ verfasst, den im Fall satanischer Bedrängnis alle anwenden können, darunter auch Laien. Dieser Exorzismus beginnt mit der Anrufung des Hl. Erzengels Michael. Papst Leo XIII. hat verordnet, dass er nach jeder Heiligen Messe gebetet werde. Leider, diese Praxis wurde nach dem II. Vatikanischen Konzil ganz vernachlässigt.

Private Personen können zu Gott um Befreiung von bösen Geistern beten. Man darf auch Exorzismen über Besessene vollbringen, allerdings allein in Form des Gebetes. Niemandem anderen, außer einem besonders zu diesem Zweck vom Ordinarbischof der betreffenden Diözese bevollmächtigen Priester ist es erlaubt, sich an den Bösen Geist direkt, d.h. in Imperativform, zu wenden mit der Forderung, dass er den Menschen oder dieses Ort verlässt, noch umso mehr mit der Forderung irgendeine Antwort zu gewinnen. Sache des einzelnen Gläubigen bleibt allein das Gebet – und offenbar besonders im Fall der Besessenheit, die Praxis des „Fastens und Gebetes” – gemäß den Worten Jesu Christi selbst:

„... Als Jesus nach Hause kam und sie allein waren, fragten Ihn seine Jünger: ‘Warum konnten denn wir den Dämon nicht austreiben’ [d.h. in diesem Fall: den stummen und tauben Geist: V.25]?
– Er antwortete ihnen: ‘Diese Art kann nur durch Gebet und Fasten ausgetrieben werden” (Mk 9,28f; s. Mt 17,21. – Hier wurde das Wort: ‘... und Fasten’ zur in der Regel ohne dieses Wort veröffentlichten Heiligen Schrift in deutschen Übersetzung hinzugefügt. Es ist wahr: dieses Wort fehlt in manchen Codexen aus den ersten Jahrhunderten, dennoch es ist klar, dass dieses Wort von Jesus ausgesprochen worden ist. Im Zweifelsfall gilt immer der Grundsatz: Lectio difficilior praeferenda = Der schwierigeren Leseart steht die Priorität zu. Nicht alle ‘lieben’ vom Fasten zu hören ...!).

Hehre Königin des Himmels ... – Exorzismus

emptHehre Königin des Himmels, höchste Herrin der Engel. Du hast von Anbeginn von Gott die Macht und die Sendung erhalten, den Kopf der höllischen Schlange zu zertreten. Wir bitten Dich demütig, sende Deine Himmlischen Legionen, damit sie unter Deinem Befehle und durch Deine Macht die bösen Geister verfolgen, sie überall bekämpfen, ihre Verwegenheit zuschanden machen und sie in den Abgrund zurückstoßen.
emptIhr Heiligen Engel und Erzengel, bewahret uns vor allen Fallstricken des bösen Feindes! Amen.

Flehgebet um Befreiung vom Bösen Geist – 1

Herr, Gott, erbarme Dich meiner, deines Dieners [Deiner Dienerin], der [die] wegen des Übermaßes von Versuchungen gleichsam zum weggeworfenen Gefäß wurde. Entreiße mich aus den Händen der Feinde. Komm und finde mich Verlorenen [Verlorene] wieder, mache mich von neuem zu Deinem Eigentum und verlasse mich niemals. Dass ich Dir in allem gefallen kann, da Du mich doch mit mächtiger Kraft erlöst hast. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Exorzismen und andere Flehgebete, Katowice, 2. Teil, Nr. 1.


Flehgebet um Befreiung – 2

Gott, Du hast mich durch die Gnade der Annahme zum Kind des Lichtes gemacht. Gewähre, ich bitte Dich, dass ich nicht in höllischer Finsternis untergehe, sondern immer im Glanz der von Dir erhaltenen Freiheit verharre. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Exorzismen und andere Flehgebete, 2. Teil, Nr. 5.

Flehgebet um Befreiung – 3

Gott, Du Quelle aller Barmherzigkeit und Güte! Du hast gewollt, dass Dein Sohn für uns das Leiden am Kreuz erduldet und uns von der Gewalt des Feindes befreit. Ich bitte Dich, sieh auf meine Pein und meinen Schmerz. Du hast mich in der Taufe mit neuem Leben beschenkt: entferne von mir die Angriffe des bösen Geistes und erfülle mich mit der Gnade Deines Segens. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Exorzismen und andere Flehgebete, 2. Teil, Nr. 4.

Flehgebet um Befreiung – 4

Gott, Du Schöpfer und Retter der Menschen, Du hast den Menschen nach Deinem Ebenbild gestaltet und seine Würde durch die Gnade der Taufe wunderbar erneuert. Siehe auf mich, Deinen Diener [Deine Dienerin]/span>, und höre mein Flehen. Ich bitte Dich, dass mein Herz mit dem Glanz Deiner Ehre erfüllt werde. Entferne von mir alle Gewalt, Furcht und Schrecken, dass ich Dich in Frieden des Geistes zusammen mit meinen Brüdern in Deiner Kirche verherrlichen kann. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Exorzismen und andere Flegebete, 2. Teil, Nr. 3.

NB. Wir unterlassen hier [ab dem 9.II.2007]. die früher an dieser Stelle dargestellten manche andere Gebete, besonders aber das Gebet, das unter dem Titel gedruckt war: ‘Kleiner Exorzismus’. Dieser Text wendet sich nämlich direkt mit Befehlen an die Bösen Geister. Solche Form des Exorzismus ist aber für einen offiziellen Exorzisten vorbehalten: einen Priester, der außerdem zur Vollbringung des Exorzismus bevollmächtigt sein muss.

Verzierung

J.    AUSGEWÄHLTE GEBETE
ZU DEN HEILIGEN

Verzierung

1. Gebete zum Hl. Josef

Zum Hl. Josef um Reinheit des Herzens

emptBehüter und Vater der Jungfrauen, Heiliger Josef, Deiner treuen Sorge wurde die Unschuld selbst, Christus Jesus und die Jungfrau der Jungfrauen Maria anvertraut. Durch diesen doppelten, teuren Schatz, durch Jesus und Maria bitte ich Dich und flehe, bewahre mich vor allem Makel und lass, dass ich unschuldigen Herzens und unbefleckten Leibes Jesus und Maria immer in größter Reinheit diene. Amen.

Gebetschatz der Herz-Jesu-Priester, 81 (poln.)

Verzierung

2. Gebete zu anderen Heiligen und Seligen

Hl. Edith Stein: Schw. Teresia Benedicta a Cruce (1891-1942)

(7.1 kB)
Hl. Edith Stein, im Kloster als Karmelitin: Benedicta a Cruce = Gesegnete vom Heiligen Kreuz des Erlösers. Vom Kloster der Karmelittinnen in Holland als Jüdin vom Gestapo herausgerissen, verurteilt nach Auschwitz-Birkenau, dort sofort, samt ihrer Schwester Rosa, vergast, am 9.VIII.1942.

Einzelheiten über ihr Leben, ihre Erziehung in jüdischer Familie, die weitere erstaunende Ausbildung und Begabtheiten, zumal in Philosophie, das Kennlernen der Katholischen Kirche, ihre totale Liebe zu Jesus, als sie Ihn als den Gott-Menschen zutiefst überzeugt erkannt hat, über ihre weitere wissenschaftliche und schriftliche Tätigkeit, dann ihren Eintritt in den Karmeliten-Orden, ihre Verhaftung und Tod mit ihrer Schwester Rose am 9. August 1942 in Oswiecim-Auschwitz in der Gaskammer, wohin sie ging, ihren Worten nach: „Komm, wir gehen für unser Volk” – s. unterhalb beispielsweise auf leicht aufzuschlagenden WEB-Sites. Ihre Seligsprechung erfolgte 1987 in Köln, die Heiligsprechung 1998 in Rom. Sie wurde von Johannes Paul II. zur Patronin Europas erklärt.
http://stephanscom.at/heilige/articles/before/2002/12/a1423
http://home.germany.net/100-398778/edithstein.htm
http://www.edith-stein.de – usw.


Einiges von Gebeten-Erwägungen der Hl. Edith Stein

Das Innerste der Seele ist ein Gefäß, in das der Geist Gottes einströmt, wenn sie sich Ihm in voller Freiheit öffnet. Und Gottes Geist ist Sinn und Kraft. Er gibt der Seele neues Leben und befähigt sie zu Leistungen, denen sie ihrer Natur nach NICHT gewachsen wäre, und er weist zugleich ihrem Tun die Richtung.

Und wenn die Nacht kommt und der Rückblick zeigt, dass alles Stückwerk war und vieles ungetan geblieben ist, wenn so manches tiefe Beschämung und Reue weckt: dann alles nehmen, wie es ist, in Gottes Hände legen und Ihm überlassen. So wird man in Ihm ruhen können, wirklich ruhen und den neuen Tag wie ein neues Leben beginnen.

Gebet zur Hl. Edith Stein

emptGott unserer Väter, du hast die heilige Märtyrin Theresia Benedicta, Edith Stein, zur Erkenntnis deines Gekreuzigten Sohnes geführt und in seine Nachfolge bis in den Tod gerufen.
emptAuf ihre Fürsprache lass alle Menschen im Gekreuzigten den Erlöser erkennen und durch ihn zur Schau deiner Herrlichkeit gelangen. Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus, unseren Herrn.

Verzierung

Padre Pio aus Pietrelcina (1887-1969)

(13 kB)
Der Padre Pio: der Heilige Padre Pio. Fürsprecher in allerlei Angelegenheiten: geistigen, wie auch irdischen. Zu Lebezeiten: ein paar Jahrzehnte Stigmatiker, Beichtvater, Aufbauer eines berühmten Krankenhauses für schwer Kranke, usw.

Es gibt zahlreiche WEB-Sites über das Leben, die wunderbare Tätigkeit und alles andere, was mit Padre Pio zusammenhängt. Padre Pio wird nicht nur in Italien, sondern in ganzer Welt, darunter ganz besonders im Deutschen Sprachraum, hochgeehrt und es gibt mehrere Gebetskreise und Bewegungen unter dem Namen ‘Padre Pio’. Die Seligsprechung von Padre Pio erfolgte am 2. Mai 1999, dagegen die Kanonisation des P. Pio hat Johannes Paul II. am 16.Juni 2002 in Rom vollbracht.


Sieh zu P.Pio u.a. die WEB-Site:
http://www.padre-pio.de
http://www.padrepio.catholicwebservices.com/DEUTSCH/DEUTSCH_index.htm
http://www.conventopadrepio.it/tedesco/conventi/foggia.html
http://www.heiliggeist-seminar.de/pio.htm
http://www.indian-skeptic.org/html/hanauer/pio6.htm

Vom Gebet Johannes Paul II. zu Padre Pio aus Pietrelcina

empt... Lehre auch uns, so bitten wir dich, die Bescheidenheit des Herzens, um unter die Jünger des Evangeliums aufgenommen zu werden, denen der Vater versprach, sie seines Reiches teilhaftig werden zu lassen. Gewähre uns den Blick des Gläubigen, der im Antlitz der Armen und Leidenden stets das Gesicht unseres Herrn Jesus zu erkennen weiß. Gewähre uns Beistand in der Stunde des Kampfes, im Moment der Prüfung, und wenn wir fallen, lass uns die Freude erfahren, das Sakrament der Vergebung zu empfangen. Lehre uns, Maria ergeben zu sein, Jesus’ und unser aller Mutter. Begleite uns auf der irdischen Pilgerschaft und führe uns in die glückliche Heimat, wo auch wir einst verweilen werden, um in Ewigkeit den Ruhm Gottes zu preisen. Im Namen des Vaters, und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Verzierung


(2.8 kB)
Sel. P. Rupert Mayer, SJ

P. Rupert Mayer, SJ (1876-1945)

Über den Pater Jesuit, Rupert Mayer, gibt es viele WEB-Sites mit ausführlichen Beschreibungen seines heldenhaften Lebens, seiner Tätigkeit, seiner Verhaftung in der Nazizeit, seines Sterbens. Es gibt viele Institute, Schulen und Gebetsvereine unter dem Namen von P. Rupert Mayer. Johannes Paul II. hat ihn im Münchener Olympiastadion 1987 seliggesprochen. Hier wenigstens ein Lieblingsgebet von P. Rupert.

Unter WEB-Sites über P. Rupert Mayer s. u.a.:
http://www.erzbistum-muenchen.de/EMF076/EMF007520.asp
http://www.heiligenlexikon.de/index.htm?BiographienR/Rupert_Mayer.html
http://www.helmut-zenz.de/hzmayer.htm




Lieblingsgebet von Pater
Rupert Mayer SJ

Herr, wie Du willst, soll mir gescheh’n
und wie Du willst, so will ich geh’n;
hilf Deinen Willen nur versteh’n!
Herr, wann Du willst, dann ist es Zeit;
und wann Du willst, bin ich bereit,
heut und in alle Ewigkeit.

Herr, was Du willst, das nehm’ ich hin,
und was Du willst, ist mir Gewinn;
genug, dass ich Dein eigen bin.
Herr, weil Du’s willst, drum ist es gut;
und weil Du’s willst, drum hab’ ich Mut.
Mein Herz in Deinen Händen ruht!


Verzierung

Die Hl. Gianna Beretta-Molla: Arzt und Ehefrau

(10 kB)
Die Hl. Gianna Beretta-Molla mit einer ihrer Töchter. Sie hat ihr Leben ihrem vierten Kind geopfert: sie hat es noch glücklich zur Welt gebracht und starb in ein paar Tagen danach. Dieses Kind, ein Mädchen, wurde selbst Arzt. Die Heiligsprechung erfolgte am 16. Mai 2004 in Rom. (Gianna heißt italienisch: Johanna). Sie ist die geliebte Heilige für Eheleute und Familien. Patronin für Brautpaare, Eheleute, Kranke ...

Sie lebte 1922-1962. Wurde Arzt in1949 – Spezialist: Chirurge-Kinderarzt. Verheirate sich 1955 mit Ing. Peter Molla. Hat einen Sohn und 3 Töchter geboren. Nachdem sie das vierte Kind in die Welt gebracht hat – die Gianna Emmanuela, stirbt sie in einer Woche danach, am 28 April 1962. Sie gab ihr Leben hin, um die Hand nicht zur Tötung des erwarteten Kindes anzulegen, trotz des starken Drucks vonseiten des ... medizinischen Milieus. Die Seligsprechung von Dr. Gianna hat Johannes Paul II. am 24. April 1994 vollbracht, dagegen Heilig sprach er Dr. Gianna am 16.Mai 2004. Bei der Seligsprechungsfeier, und dann der Heiligsprechung, war ihre GANZE FAMILIE zugegen: ihr Mann und ihre vier Kinder. Das Mädchen, für das die Heilige Mutter ihr Leben hingeopfert hat, wurde selbst Arzt – Spezialität: Geriatrie. Es ist Dr. Gianna Emmanuela.

Schon als jugendliches Mädchen suchte Gianna bewusst nach Gottes Willen. Bei verschiedenen Notizen, die sie regelmäßig eintrug, hat sie gewöhnlich kurze Gebetchen zu Jesus und Maria geschrieben, indem sie vor allem um die Gabe einer engsten Nähe zu Ihm gebeten hat. Hier eine solcher ihrer Notizen, als sie 15 Jahre alt war:

„Jesus, ich verspreche Dir, dass ich mich all dem unterordne, was Du mir bestimmst. Lass mich nur Deinen Willen erkennen”.

Eine andere Notiz von Gianna, in ihrem Alter von 15 Jahren:

(6.3 kB)
Die Hl. Gianna Beretta-Molla auf Schlitten

„Ich unternehme den heiligen Vorsatz, alles für Jesus zu tun. Jede meine Tat, jede Verdrießlichkeit will ich Jesus opfern. Ich nehme mir vor, dass um Gott zu dienen, ich nicht mehr ins Kino gehe, wenn ich nicht früher Bescheid weiß, ob sich dieser Film zum Anschauen eignet, ob er sittsam ist, keinen Anstoß schafft. Ich mache den Vorsatz, dass ich eher sterben will, als eine Todsünde zu begehen. Ich will mich vor der Todsünde hüten, wie vor einer Giftschlange und wiederhole noch einmal: ich will eher sterben, als Gott zu beleidigen. Ich will Gott bitten, Er möge mir helfen, dass ich nicht in die Hölle komme, also all das zu vermeiden, was meiner Seele Schaden bringen könnte”.

Es bestehen ihre mit Tiefe der Betrachtungen strahlenden ihre Briefe an den künftigen Gatten – auf der Stufe ihres BRAUTLEBENS, dann schon auch in der EHE.

S. die Dokumentation auf der WEB-Site, die der Hl.Gianna Beretta-Molla gewidmet ist. Ebd. LINKS zu anderen WEB-Sites über ihr Leben und Tun:
http://heilige-gianna.ch – und ebd. ‘Gebete’:
http://heilige-gianna.ch/gebete.htm#Persoenlich – Gebets- und Freundeskreis der Heiligen Gianna Beretta Molla.

Persönliches Gebet der heiligen Gianna

„Maria. ich lege mich ganz in Deine mütterlichen Hände und überlasse mich Dir. Ich vertraue auf Dich, dass ich das erlange, worum ich Dich bitte. Ich vertraue Dir, denn Du bist meine liebe Mutter. Ich vertraue mich Dir an, weil Du die Mutter JESU bist.
In diesem Vertrauen übergebe ich mich Dir und bin sicher, in allem erhört zu werden. Mit diesem Vertrauen im Herzen grüße ich Dich als meine Mutter und meine Hoffnung. Ich weihe mich Dir ganz und bitte Dich, daran zu denken, dass ich Dein bin und dass ich Dir angehöre. Bewahre und behüte mich, gute, liebe Mutter. jeden Augenblick meines Lebens und stelle mich Deinem Sohne JESUS vor. Amen
Herr Dein Wille geschehe”.
Vater unser. AVE MARIA. Ehre sei.

„Lieben wir das Kreuz und denken wir daran, dass wir es nicht allein tragen, sondern dass Jesus uns hilft und wir in Ihm alles vermögen, weil Er uns die Kraft dazu gibt”.

Gebet zur Hl. Dr. Gianna Beretta-Molla

emptO Gott, Heiliger Geist, der Du die Kirche wie eine Braut liebst, Du hast das Herz der hl. Gianna Beretta Molla mit Deiner Liebe erfüllt, die in einer familiären Kirche verbreitet werden muss, um an Deinem wunderbaren Schöpfungsplan teilzunehmen, indem wir Dir neue Kinder schenken, damit sie Dich kennen und lieben lernen.
emptWir danken Dir für Ihr Vorbild als Frau und Mutter, sowie für ihr mutiges Zeugnis. Gib unseren Familien, Frauen mit frohem und christlichem Geist, die sich dafür einsetzen, dass unsere irdischen Häuser in Stätten des Glaubens und der Liebe umgewandelt werden.
emptDurch Christus unseren Herrn. Amen.

Verzierung

Hl. Mutter Teresa von Kalkutta (1910-1997)

Über die Mutter Teresa von Kalkutta, deren eigentlicher, Familienname: Agnes Gonxha Bojaxhiu (Albanien) ist, besteht eine enorme Literatur, es gibt auch viele WEB-Sites in verschiedenen Sprachen, die ihr Leben, ihr Wirken in ganzer Welt darstellen. Johannes Paul II., der mit Mutter Teresa im Gebet und Wirken vielfach eng verbunden war, hat sie in 6 Jahren nach ihrem Tod (+ 1997) seliggesprochen (am 19.X.2003; heiliggesprochen: 5.IX.2016).

S. z.B. die WEB-Sites über Mutter Teresa v. Kalkutta in deutsch:
http://www.vaticanradio.org/tedesco/speciale/Seligsprechung.htm – mit Predigt des Heiligen Vaters bei ihrer Seligsprechung.
http://www.fembio.org/frauen-biographie/mutter-teresa.shtml
http://www.m-ww.de/persoenlichkeiten/teresa.html
http://www.etika.com/deutsch4/41b2.htm

Einige Sprüche von Mutter Teresa von Kalkutta
s. dazu: http://www.etika.com/deutsch4/41b2.htm

(3 kB)
Hl. Mutter Teresa von Kalkutta. Geliebt in aller Welt! Mutter der Aussätzigen, Kranken, Sterbenden, Verlassenen, mit dem Nobel-Preis, zutiefst im Gebet versunken, lebte im Lebenwirr, und doch ganz in Gott, Verteidigerin des Lebens.

„Christentum ist Geben. Gott liebte die Welt so sehr, dass er seinen Sohn hingab. Er gab seinen Sohn, der Mensch wurde, wie du und ich, außer der Sünde. Er gab ihn Maria zum Weitergeben an andere. Bevor Jesus starb, gab er Sich selbst in der Gestalt von Brot. Er wollte, dass auch wir das Weitergeben LERNEN und dass uns seine Liebe verständlich wird. Daher machte er sich zum Hungrigen, Kranken, Nackten, Obdach- und Heimatlosen und sagte: Was ihr dem Geringsten meiner Brüder getan habt, das habt ihr Mir getan ”.

„Auch heute liebt Gott die Welt. Er sendet dich und mich aus, um zu beweisen, dass Er die Welt liebt, dass Er noch Mitleid mit der Welt hat. Wir müssen SEINE Liebe sein, sein Mitgefühl in der Welt von heute”.

„Aber um lieben zu können, müssen wir Glauben haben, denn tätiger Glaube ist Liebe, tätige Liebe Dienen. Um lieben zu können, müssen wir sehen und fühlen können. Wir, die wir Jesus kennen, ihn lieben, ihm gehören, müssen SO lieben, wie Er uns geliebt hat. Er gab sich uns hin. So müssen auch wir einander lieben, indem wir uns an andere verschenken. Die Hingabe geht bis zum Wehtun” (Mutter Teresa, 15.8.1976 und 10.6.1977).

Verzierung

Heiliger P. Maximilian Maria Kolbe (1894-1941, im KZ Nr. 16670)

Über den Heiligen P. Maximilian Maria Kolbe besteht eine große Literatur, es gibt auch zahlreiche WEB-Sites über ihn, seine Tätigkeit in Polen, in Japan, und weiter in Polen, bis zu seinem Märtyrertod als Nr. 16670 ‘P’ im Hungerbunker in Auschwitz am 14.August 1941 – anstatt eines ihm nicht bekannten Familienvaters: Franciszek Gajowniczek, der von der Leitung des KZ gerade zum Hungertod gewählt und verurteilt worden ist.
– Seine Seligsprechung fand 1971 statt (Papst Paul VI.), dagegen seine Heiligsprechung fiel Papst Johannes Paul II. zuteil – am 10.X.1982, bei Anwesenheit dieses Familienvaters, für den P. Kolbe freiwillig sein Leben dahingab.
– Es gibt viele Werke, Institute, Schulen – unter dem Namen des Heiligen P. Maximilian Kolbe.

S. z.B. die WEB-Sites zu P. Maximilian Kolbe in deutsch:
http://www.heiliger-maximilian-kolbe.de/inhalt.php?view=2
http://www.niester.de/g_neuzeit/wk_ii/holocaust/opfer/maximilian_kolbe/maximilian_kolbe.html

Gebet zum Hl. Maximilian Kolbe

empt emptGebet zum Hl. Maximilian Kolbe

emptGott, in deiner Kraft hat der heilige Maximilian Maria Kolbe die Qualen des Martyriums ausgehalten und sein Leben für den Bruder in Christus hingegeben.
emptSieh auf unsere Schwachheit und gib uns die Kraft, deine Wahrheit und deine Liebe in unserem Leben und Sterben zu bezeugen. Darum bitten wir durch Jesus Christus unseren Herrn.

Fragmente der Ansprache Johannes Paul II. in Brzezinka, Polen 1979 – über P. Kolbe
Oswiecim-Brzezinka, Auschwitz-Birkenau, am 7. Juni 1979, Erste Pilgerreise nach Polen

(3.8 kB)
Der Hl. P. Maximilian Maria Kolbe. Verlorener für die Unbefleckte, Gründer des Niepokalana-Klosters bei Warszawa und in Japan, Märtyrer von Auschwitz: + 14.VIII.1941 im Hungerbunker.

1. „... ‘Und das ist der Sieg, der die Welt’ besiegt hat: unser Glaube” (1 Joh 5,4).
Diese Worte aus dem Brief des Apostels Johannes kommen mir in den Sinn, und sie ergreifen mich zutiefst, wenn ich an diesem Ort weile, an dem ein besonderer Sieg des Menschen durch Glauben errungen wurde. Durch den Glauben, durch den die Liebe zu Gott und zum Nächsten da zu sein beginnt, diese Eine Liebe. die größte Liebe – solche, die bereit ist, ‘das Leben für die Freunde hinzugeben’ (vgl. Joh 15,13; 10,11). Es geht also um den Sieg durch die Liebe, die den Glauben belebt bis zu Grenzen des äußersten Zeugnisses.

Dieser Sieg durch den Glauben und die Liebe wurde an diesem Ort von einem Menschen errungen, dessen Vorname Maximilian Maria lautet, sein Familienname: Kolbe; ‘von Berufsarbeit’ (wie es in den Registern des Konzentrationslagers verzeichnet steht): Katholischer Priester; seiner Berufung nach: Sohn des hl. Franziskus; von Geburt aus: Sohn einfacher, arbeitsamer und frommer Eltern, Weber aus der Umgebung von Lodz; von Gottes Gnade nach und nach Urteil der Kirche: Seliger.

Diesen Sieg durch Glauben und Liebe hat dieser Mensch an dem Ort errungen, der zum Widerspruch gegen den Glauben errichtet worden ist – des Glaubens an Gott und des Glaubens an den Menschen; und der radikalen Verhöhnung schon nicht nur der Liebe, sondern aller Anzeichen des Menschseins, der Menschheit; an diesem Ort, der errichtet wurde aufgrund von Hass und Verachtung des Menschen – im Namen einer wahnsinnigen Ideologie; an diesem Ort, der auf Grausamkeit errichtet wurde. An diesem Ort, zu dem der immer noch vorhandene Tor mit der höhnischen Inschrift führt: ‘Arbeit macht frei’, denn die Wirklichkeit war radikale Leugnung des Inhaltes dieser Inschrift.

An diesem Ort der schauderhaften Folterei, die vier Millionen Menschen aus verschiedenen Nationen den Tod brachte, hat Pater Maximilian Kolbe den geistigen Sieg davongetragen, der dem Sieg Christi selbst ähnlich ist, indem er sich freiwillig dem Tod im Hungerbunker hingegeben hat – für einen Bruder. Dieser Bruder lebt bis heute auf polnischer Erde und ist hier unter uns da.

Doch war er – Maximilian Kolbe – etwa der Einzige, der einen Sieg errang, den seine Mithäftlinge sofort verspürt haben und den bis heute die Kirche und die Welt wahrnimmt? Mit Sicherheit wurden hier viele ähnliche Siege errungen, so wie etwa der Tod im Krematorium des Lagers, den die Karmelitin Schwester Benedikta vom hl. Kreuz, in der Welt Edith Stein, erlitten hat, die vortreffliche Schülerin Husserls, die zur Zierde der heutigen Philosophie in Deutschland geworden ist. Sie stammte aus einer jüdischen Familie aus Wroclaw (Breslau).
... An dem Ort der so entsetzlichen Niedertretung des Menschseins, der menschlichen Würde – der Sieg des Menschen! ...”
Quelle:  http://www.osse-schalom.de/predigt.htm – Die Übersetzung auf der hier angeführten deutschen WEB-Site ist leider ungenau. Oben wurde sie aufgrund des Originaltextes überarbeitet-korrigiert

Verzierungs

Der Hl.Nikolaus von Flüe (1417-1487)

Es ist der sehr beliebte Heilige Fürsprecher, höchst verehrt, zu dem immer wieder um seine mächtige Fürsprache bei Gott mit großem Vertrauen gebetet wird, vor allem in der Schweiz, aber auch woanders, zumal im ganzen Deutschen Sprachraum. Seine Heiligsprechung erfolgte nach mehreren Jahrhunderten, da er als SELIGER verehrt wurde, von Pius XII. in 1947. Der Heilige wird meistens als ‘Bruder Klaus’ angesprochen und verehrt. Auch über ihn gibt es mehrere WEB-Sites, besonders in der Schweiz.

Sieh u.a. die folgende WEB-Site über den Hl. Bruder Klaus:
http://www.bruderklaus.ch
http://www.szwajcar.opoka.org/artykuly-de/heiligen3.html

Gebet des Hl. Bruder Klaus

emptGebet des Hl. Bruder Klaus

emptMein Herr und mein Gott,
emptnimm alles von mir,
emptwas mich hindert zu dir.

emptMein Herr und mein Gott,
emptgib alles mir, was mich fördert zu dir.

emptMein Herr und mein Gott,
emptnimm mich mir
emptund gib mich ganz zu eigen Dir.
emptAmen
Nach dem hl. Nikolaus von Flüe

Gebete zu Bruder Klaus als Fürsprecher

Der Hl. Nikolaus von Flüe
Der Hl. Bruder Nikolaus von Flüe: Ehemann, Vater einer zahlreichen Familie, und Einsiedler. Mächtiger Fürsprecher vor allem für die Schweiz, sein Vaterland.

a) zu Bruder Klaus als Fürsprecher
O andächtiger Vater, ein Trost der Armen, wir bitten dich, du wollest unser treuer Fürsprecher sein vor Gott dem allmächtigen, in allen unseren Nöten und besonders in meinem Anliegen, du wollest es vorbringen Christus dem Herrn, durch das Verdienst deines tugendreichen Lebens. In großen Wunderzeichen bist du geehrt hier auf der Erde, um Gesundheit zu erwerben, mancherlei Gebrechen zu wenden an kranken Menschen. Darum bist du zugesellt den Engeln im himmlischen Hof. Wollest unser gedenken, damit wir behütet werden vor Schaden und vor Laster. Amen.

b) zu Gott
Allmächtiger Gott, der du nicht aufhörst, alle Tage durch deine Diener Wunderzeichen zu wirken, verleihe uns gnädig, dass wir durch Verdienst und Gebet des andächtigen Bruder Klaus erhalten werden, der mit großen Wunderzeichen erschienen ist in dieser Welt, dass wir väterliche Treue und Trost durch deine Hilfe empfangen und von Schaden der Seele und des Leibs, von Schanden und Laster erlöst werden. Amen.

Verzierung

Seliges Ehepaar: Maria und Alois Beltrame Quattrocchi

Zur besonderen Freude für Johannes Paul II. wurde die Seligsprechung eines EHEPAARS: der Seligen Maria (1884-1965) und Alois Beltrame Quattrocchi (1880-1951). Diese beiden als Ehepaar hat der Heilige Vater zur Ehre der Altäre am 21. Oktober 2001 erhoben. Es war in der Geschichte der Kirche die erste Seligsprechung beider Eheleute zusammen.

Anna Maria war zuerst Evangelischen Bekenntnisses der Valdensen. Sie hat den Katholizismus nach redlichem Studium der Katholischen Theologie angenommen. Dagegen Marcello war Ingenieur von Beruf aus. Sie lernten sich kennen als Volontarier bei Kranken und Behinderten. Ihre Heirat fand 1905 statt. Zur Hochzeitsfeier haben sie ca. 40 Behinderte eingeladen, denen sie persönlich am Tisch gedient haben. Maria starb an Krebskrankheit, Alois infolge des Herzinfarkts.

Als Anna Maria im gesegneten Zustand mit ihrem vierten Kind war (1913), zeigte es sich bald, dass infolge des verwickelten Ablaufes der Schwangerschaft das Leben sowohl der Mutter, wie des erwarteten Kindes bedroht war. Sowohl Maria, wie ihr Mann haben sich entschieden den Zureden für den Schwangerschaftsabbruch entgegengesetzt. Sie haben ihre ganze Hoffnung in Gott gelegt. Gott belohnte sie über alle Erwartungen: am 6. April 1914 kam die Enriette in die Welt. Ihr ganzes Leben lang (sie starb als 80 jährige Frau) hat sie nicht aufgehört ihren Eltern den größten Dank für ihre Hingabe zu erweisen, um ihr Leben zu retten. In 1925, nach 20 Jahren ihrer Ehe, haben sie beide das Gelübde der Keuschheit abgelegt. Alois war damals 46 Jahre alt, die Maria 41 Jahre alt. Diese Entscheidung haben sie nach Vereinbarung mit ihrem geistigen Führer getroffen. Die Seligsprechung der beiden erfolgte 2001.

Wir drucken hier kein gesondertes Gebet ab, um Gnaden dank der Fürbitte des Seligen Ehepaars Maria und Alois Beltrame-Quattrocchi zu erlangen. Dagegen wir ermutigen innig, den Gebetskontakt mit diesen Seligen im Herzen zu pflegen, samt der Nachfolge im totalen Anvertrauen auf Gottes Führung und im Heroismus ihres Lebens, das ganz dem Dienst Gottes und den Nächsten gegenüber gewidmet war, zumal den Kranken und Behinderten.

Verzierung

RE-Lektüre: IV.Teil, Kapit.7g:
Stadniki, 10.XI.2013.
Tarnów, 20.IV.2022.

(0,7kB)        (0,7 kB)      (0,7 kB)

Zurück: INHALTSVERZEICHNIS



H. AUSGEWÄHLTE GEBETE ZU MARIA

1. Bekannte Gebete zu Maria
Mutter des Erlösers
Unter Deinen Schutz und Schirm
Sei gegrüßet, Königin, Mutter des Erbarmens
Gebet zu Maria vom Hl. Bernhard
Gebet des Hl. Johannes Maria Vianney, Pfarrer von Ars (1786-1859)
Zur Mutter der Schönen Liebe
Gebet des Hl. Maximilian Kolbe zu Gottesmutter Maria
O meine Gebieterin: um die Keuschheit

2. Weniger bekannte Gebete zu Maria
Gebet um Hilfe bei der Erneuerung des Lebens
Kurzer Akt der Hingabe an Maria in KNECHTSCHAFT Ihrer LIEBE (Kard. Stefan Wyszynski)
Mutter, lehre uns Jesus zu lieben
Zur Mutter des grenzenlosen ‘JA’
Gebet zu Maria im Leiden
Anvertrauen seiner Selbst an die Gottesmutter nach der Hl. Schw. Faustyna
An Maria zu ‘Gute Nacht’: Die ‘Herz-Jesu-Familie’

I. GEBETE ZU DEN HEILIGEN ENGELN

1. Zum Schutzengel
Zur Ermutigung
Zum Schutzengel
Gespräch mit dem Schutzengel
Mit dem Schutzengel im Alltag ...
Bekanntes Gebet zum Schutzengel
Abendgebet zum Schutzengel
Morgengebet zum Schutzengel
Zum Schutzengel um Liebe
WEB-Sites von Engeln mit Gebeten

2. Gebete zum Erzengel Michael
Zum Erzengel Michael
Weihe an den Hl. Michael
Flehgebet um Befreiung vom Bösen Geist – 3

3. Exorzismus-Gebete
Erklärung zu ‘Exorzismus’ (Bannspruch)
Hehre Königin des Himmels – Exorzismus
Flehgebet um Befreiung vom Bösen Geist – 1
Flehgebet um Befreiung vom Bösen Geist – 2
Flehgebet um Befreiung vom Bösen Geist – 3
Flehgebet um Befreiung vom Bösen Geist – 3

J. AUSGEWÄHLTE GEBETE ZU DEN HEILIGEN

1. Gebete zum Hl. Josef
Zum Hl. Josef um Reinheit des Herzens

2. Gebete zu anderen Heiligen und Seligen

Hl. Edith Stein: Schw. Teresia Benedicta a Cruce (1891-1942)
WEB-Sites zur Hl. Edith Stein
Einiges von Gebeten-Erwägungen der Hl. Edith Stein
Gebet zur Hl. Edith Stein
Padre Pio aus Pietrelcina (1887-1969)
WEB-Sites zum Hl. Padre Pio
Gebet Johannes Paul II. zu Padre Pio aus Pietrelcina
P. Rupert Mayer, SJ (1876-1945)
WEB-Sites zu P. Rupert Mayer
Lieblingsgebet von Pater Rupert Mayer SJ
Die Hl. Gianna Beretta-Molla: Arzt und Ehefrau
WEB-Sites der Hl. Gianna Beretta-Molla
Persönliches Gebet der heiligen Gianna
Gebet zur Hl. Dr. Gianna Beretta-Molla
Sel. Mutter Teresa von Kalkutta (1910-1997)
WEB-Sites zu Sel. Mutter Teresa
Einige Sprüche von Mutter Teresa von Kalkutta
Heiliger P. Maximilian Maria Kolbe (1894-1941, im KZ Nr. 16670)
WEB-Sites zum Hl. Maximilian Kolbe
Gebet zum Hl. Maximilian Kolbe
Fragmente der Ansprache Johannes Paul II. in Brzezinka, Polen 1979 – über P. Kolbe
Der Hl.Nikolaus von Flüe (1417-1487)
WEB-Sites zum Hl. Bruder Klaus
Gebet des Hl. Bruder Klaus
Gebete zu Bruder Klaus als Fürsprecher
Seliges Ehepaar: Maria und Alois Beltrame Quattrocchi


Bilder-Fotos

Abb.1. Hl. Edith Stein, Schw. Teresia Benedicta a Cruce
Abb.2. Der Hl. Padre Pio von Pietrelcina (1887-1969)
Abb.3. Der Sel. P. Rupert Mayer, SJ
Abb.4. Foto der Hl. Gianna mit ihrem Kind
Abb.5. Hl. Gianna mit Kind auf Schlitten
Abb.6. Hl. Mutter Teresa von Kalkutta
Abb.7. Der Hl. P. Maximilian Maria Kolbe
Abb.8. Der Hl. Bruder Klaus von Flüe