(0,7kB)    (0,7 kB)

VERMERK: Abkürzungen zur angeführten Literatur s. Literatur


ANHÄNGE


Blume: 4 kB

Dass die WEB-Site leichter benützt werden kann


Besorgt um eine bequemere Navigation in der zunehmenden WWW-Seite fügen wir hier ein paar ANHÄNGE hinzu:

(0,6 kB) Kontakt zu Lesern. Hier findest Du ein paar Vorschläge und Bitten des Verfassers an jene, die ihm ihre Bemerkungen übermitteln möchten. Hier auch die Anschrift an den Verfasser (bitte hier klicken: Kontakt zu Lesern ) .

(0,6 kB) Korrespondenz der LESER. Zur Verfügung der Lieben Leser bleiben DREI Arten und Weisen einer Kontaktknüpfung:
(0.6 kb) a) An den Verfasser eine Email zu schicken (klicke hier : EMAIL an den Autor );
(0.6 kb) b) Überblick ausgewählter Äußerungen der Leser (s. unt. : Von Briefen der LESER );
(0.6 kb) c) Einblick in Fragen-Antworten, die in die WEB-Site eingebaut wurden:
(0.6 kb)s. unt., 1. Teil, 3. Kapitel, besond. angefangen ab ‘C’ bis zum Ende dieses Kap.
(0.6 kb)(klicke hier: 1. Teil, 3. Kap. ad C );

(0,6 kB) Übersicht der INNEREN LINKS dieser WEB-Site. Auf der WEB-Site werden verschiedene Themen aufgegriffen. In diesem ANHANG werden Verweise-Links angegeben, wo die erörterten Fragen in bestimmten Themengruppen gesammelt sind (klicke hier : Überblick über die inneren Links );

(0,6 kB) Alphabetisches Register-Verzeichnis der hier erörterten Themen. Das ist eine noch andere, wohl erwartete Art und Weise, um an den betreffenden Ort in der WEB-Site zu gelangen, wo eine bestimmte Frage erörtert wird: SACH-Register nach Themen (klicke hier : Alphabetisches Sachregister );

(0,6 kB) Grundlegende Abbildungen zum Begreifen der Billings-Methode. Es geht um ein paar adaptierte Zeichnungen aus Werken von Prof. Billings. Dank ihnen kann die Möglichkeit-Unmöglichkeit der Empfängnis im Ablauf des Zyklus mit besserer Anschaulichkeit begriffen werden. (klicke hier : Grundlegende Abbildungen zum besseren Begreifen der BOM );

(0,6 kB) Zwei unterschiedliche DOWNLOADS-Verfahren der Site Es werden zur Verfügung der Leser ZWEI verschiedene DOWNLOADS-Arten freigestellt:
(0.6 kb)a) Gewöhnliches Download (s. unt. : Gewöhnliches DOWNLOAD der Site );
(0.6 kb)b) und Download in PDF-Form (s. unt. : Download in PDF-Form );

(0,6 kB) Auf unserer WEB-Site können mehrere LINKS nützlicher u. mehr bekannter SEITEN gefunden werden: sowohl religiöser, wie weltlicher, und einiger vom Ausland (s.unt. : Auswahl LINKS zu anderen SEITEN ).

(0,6 kB) Das 7. Kap. des 4. Teiles ist dem Gebet gewidmet. Sowohl dort, wie auch hier gesondert, können verschiedene Links zu SEITEN über das Gebet und innere Leben gefunden werden (klicke hier : Auswahl von SEITEN über das Gebet und innere Leben ).


Blume: 4 kB

Kontakt zu Werten Lesern


Blume: 4 kB

Vielleicht entscheidest dich auch Du?

Bevor Du deine Vorschläge schickst, nehme bitte das folgende in Bedacht :
Bemerkungen an den Autor

Endlich etwas Platz auch für Dich – Lieber, Verehrter Leser. Im Sinn: Vielleicht möchtest Du deine Bemerkungen dem Verfasser und anderen Lesern mitteilen. Wie gut, dass Du deine schöpferischen Vorschläge zu den hier erörterten ‘heißen’ Themen schriftlich verfassen möchtest. Alle werden in Bedacht gezogen und mit Dank angenommen. Hinter jeder von ihnen – ob sie nun schmeichelhaft klingt oder schwer zu ertragen sein mag – steckt doch ein ganzes Alltagsleben.

Erlaubst Du aber, dass sich der hier Schreibende an Dich zuerst noch mit einer gleichsam herzlichen Bitte wendet ...
Mögen Deine Worte vom Wohlwollen getragen werden. Mögen sie das GUTE anstreben. Es geht um die vielleicht nicht immer voll bewusstgewordene innere ‘Absichts-Triebfeder’, die jemanden nach dem Wort zu greifen heißt.
Der Verfasser ist sich wohlbewusst, wie unterschiedlichen Widerhall die hier dargestellte Thematik auslösen kann. Niemand wird leugnen, dass Voraussetzung für eine sachliche Bewertung besonders solchen Themenbereiches, der hier vom Verfasser, der Priester ist, aufgegriffen wird, erst dann gegeben ist, wenn der hier angebotene, vielschichtige Stoff in seiner GESAMTHEIT umfangen wird. Erst das Studium des Ganzen dieses nicht geringen Schreibens schafft die Ebene, die eine ruhige Bewertung erarbeiten lässt. Es ist schwer, eine objektive Beurteilung aufgrund eines vom Kontext herausgeschälten Satzes, bzw. eines nur einzelnen Ausdruckes zu fällen. Die Thematik dieser WEB-Site steuert im Maß, wie die weiteren Kapitel und Bereiche dazugeschrieben werden, immer mehr in die TIEFE des Mensch-Seins und des Menschen von der Perspektive aus seines letztlichen Geschicks.



5 kB

Liest Du den Inhalt des hier niedergeschriebenen Erwägungen in einigermaßen ähnlichem GEIST, nach dem sich der Verfasser zu richten sucht, entsteht in Dir vielleicht die Sehnsucht nach etwas BESSEREM, mehr MENSCHLICHEM – und folgerichtig erst so auch mehr GÖTTLICHEM.

Oder vielleicht kristallisiert sich in Dir noch etwas mehr heraus, zumal sollte Dich der Herr zum Dasein als Frau berufen haben sollte. Auch wenn dasselbe ebenfalls Männer angeht, und auch diejenigen die Gott geweiht sind – sei es im Priestertum, oder auch im Ordensleben.

Es entsteht in Dir nämlich ein innerer Drang danach, das GUTE, das aus diesen reichlichen Betrachtungen irgendwie vielleicht doch strahlt, vielen anderen zugänglich zu machen, die sich in der beschriebenen Lage befinden? In diesem Zusammenhang nimmst Du einen immer dringender werdenden Bedarf wahr, das hier dargestellte GUTE Wissen vor allem um der eigenen Vorliebe zur WAHRHEIT willen wesentlich tiefer zu ergründen, um so imstande zu werden, es diesen Benötigenden unverfälscht zu übermitteln. Es spielte sich im Rahmen eines von ihnen erwarteten LIEBE-Dienstes ab. Solche Dienstleistung würde sich wohl in eines der besonders schöpferischen Werke-der-LIEBE – sowohl Ehe- und Brautpaaren, wie allgemeiner: schlechthin dem Nächsten gegenüber, einreihen.

Von der Perspektive aus dieser Mitte 2000 entstandenen WEB-Site bestätigt sich die Vermutung, dass es nicht allzu viele Leser gibt, die den Mut fassen, eine längere schriftliche Äußerung bereitzustellen. Obwohl auch solche an den Autor gelangen. Alle werden immer gut gesichert und in entsprechender Zeit benutzt, wenn die Gelegenheit dazu gerade kommt. Das eher seltene Schreiben an den Verfasser hängt wohl mit der Tatsache zusammen, dass er ... Priester ist: ein Pater. Sollte man den Mut haben sich an einen ... Priester zu wenden? Vielleicht ist er ... zu groß? Oder anderseits ... zu klein? Vielleicht wird er mich nicht verstehen können?
Indessen die Mitteilung der eigenen Vorschläge kann zu gegenseitiger Bereicherung beitragen, die auch ANDEREN Werten Lesern zum Wohl gereichen könnte.

ks. Pawel Leks, SCJ
+...



Hier die vollständige ANSCHRIFT an den Verfasser-Pater (ab Juli 2016) :

(6.6 kB)




Und Du, mein Lieber Leser, wie verhälst Du dich zu allem was hier geschrieben ist???? (3.7 kB)
Erklärung

Bemerkungen vonseiten des Lesers

Bevor Du deine Bemerkungen auf den Weg bringst, mögest Du
die gerade erst oben geschriebenen Worte lesen.

Bitte hier klicken :

Verehrter, Lieber Gast !

Email an den Autor
und Auslese von Briefen

Unter den ein paar zur Auswahl bestehenden Wegen mit dem Verfasser in Kontakt zu kommen und ihm eigene Bemerkungen darzulegen, zählt die grundlegende: an ihn einen Brief zu schicken (Email; einen gewöhnlichen Brief per Post zu schicken. Seine Anschrift s. oben; Email-Konto s. gleich unterhalb).

1) Um eine EMAIL an den Autor in Gang zu bringen, bitte hier klicken:


2) Wünschst Du zu sehen, wie Meinungen über diese WEB-Site zu sein pflegen, bitte hier klicken:

Ausgewählte LÄNGERE Äußerungen der Leser


3) Viele Anfragen-Antworten von Lesern, sowohl von Eheleuten, wie Brautpaaren und Jugendlichen, wurden als schöpferischer Beitrag in den Inhalt der WEB-Site eingebaut. Sieh besonders:
1. Teil, 3. Kap., ad ‘C’ und weiter. Hier bekommst Du den Anfang dieser Stelle. Bitte hier klicken:


4,7 kB


Kann ich Dir gefallen, Lieber Leser? Wird´s Dir lieb sein, in dieser WEB-Sit nachzuschlagen ...!? (12 kB)
Erklärung

(0,7kB)     (0,7 kB)     (0,7 kB)



ANHÄNGE
dass die WEB-Site leichter benützt werden kann

Kontakt zu Werten Lesern
Vielleicht entscheidest dich auch Du ?
Vollständige ANSCHRIFT an den Verfasser
Fot5-72. Mädchen mit Schnuller
Bemerkungen des Lesers
Email an den Autor und Korrespondenzfragmente
EMAIL an den Autor
An den Verfasser die Email senden
Ausgewählte LÄNGERE Äußerungen der Leser
Eingebaute Anfragen-Antworten
f9a-1. Lachender Bube auf der Schaukel