(0,7kB)    (0,7 kB)

VERMERK: Abkürzungen zur angeführten Literatur s. Literatur



flos6b (15 kB)


MARIA
DIE KNOTENLÖSERIN


(16 kB)

Zur Einführung

Wie oft hast du dich in einer scheinbar auswegsloser Lage gefunden? Wievielmal hast du einen Lebensumbruch erleben müssen? Fürchtest du dich um dich selber und deine Familie? Wie oft mußtest du deine unternommenen Entscheidungen bedauern und möchtest sie zurückziehen, wenn es nur möglich wäre? Ist Hoffnungslosigkeit und Mangel an empfundenem Sinn des Lebens nicht etwa dein des Öfteren auftauchender Lebensbegleiter?
– Finden diese und ähnliche Fragen einen empfänglichen Grundboden in dir vor, bedeutet das, dass dich Bände fesseln, die dich nicht ungestört leben lassen. Jesus Christus weiß aber Rat gegen jeden unseren Kummer und jede Mühsal. Er hat doch gesagt: „Kommt alle zu Mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen” (Mt 11,28).

Unser Erlöser will uns von jeder Verwicklung befreien und die selbst völlig verworrenen Pfade seiner getauften Kinder gerademachen. Sollte sich jemand selbst tausende Male verirrt haben, kann er doch immer den Weg zur Heiligkeit wiederfinden, wenn er nur die Lampe des Glaubens an Jesus Christus in der Hand hält (vgl. Ps 119,105).

Solchen Glauben hatte Maria, die der Sohn Gottes von der Höhe seiner Kreuzigung als unsere Mutter eingesetzt hat. Er hat dem geliebten Jünger gerade auf Sie als sein Geschenk für die Kirche hingewiesen. Worum nur die Gläubigen mit Liebe durch Maria bitten, geht zweifelsohne in Erfüllung. Denn sie läutert unsere Bitten vom Stolz und Selbstsucht und stellt sie Gott als Flehbitte um Liebe und Barmherzigkeit vor.

Darum war sich der Autor des Bildes Maria die Knotenlöserin – H.A. Langenmantel aus Augsburg, Deutschland, im 17. Jahrhundert bewusst. Das von ihm gezeichnete Gnadenbild lässt die Gläubigen die Göttliche Wirklichkeit der Liebe, des Friedens, des Lichts, des Sinnes erfahren. All das wurde gleichsam in die Hände Mariens hingelegt. Sie greift in ihre Hände das verworrene Leben der Menschen und löst mit ihrer Fürsprache bei Gott die Knoten, mit denen der Mensch gefesselt ist. Es gilt um Fragen, die wir bisweilen schon ganze Jahre hindurch tragen.

Es sind vielleicht Knoten der Familienzänkereien, Missverständnisse zwischen Eltern und Kindern, Mangel an Achtung, Gewalttätigkeit, Verletzungen unter Eheleuten, Verzweiflung der Gatten infolge der Scheidung, Zerfall der Familie, Knoten des Schmerzes wegen Süchten der Kinder, ihrer Krankheit, vielleicht ihres Weggehens von Gott. Es pflegen Knoten zu sein der Trunkensucht, wegen Drogen, Pornografie, Hasard, Knoten der Wunden am Leib, in der Psyche und im sittlichem Leben, die von vielen zugefügt wurden. Bisweilen geht es um geistige Verknechtungen, dämonische Besessenheit, ein andermal eine Abneigung, die uns schmerzhaft drangsaliert. Zum schwer zu ertragenen Knoten wird die Schuldempfindung nach begangener Schwangerschaftsunterbrechung. Ein andermal werden zu unlösbaren Knoten unheilbare Krankheiten, Depression, Arbeitslosigkeit, Angst, Furcht vor Vereinsamung, Unglauben, Hochimage um sein Selbst ...
– All diese Knoten entstehen in unserem Leben als Folge der persönlichen Sünde, manchmal der sozialen Sünden, und nicht selten eines unvernünftigen persönlichen Benehmens.

Zum wirksamen, unbeugsamen Anker der Hoffnung kann das Rettungsgebet werden, das 1997 in Form der Novene zur Gottes Mutter Maria der Knotenlöserin entstanden ist. Sie wurde von dem argentinischen Priester – Juan Ramon Celeiro verfasst. Sie hat die Genehmigung vom damaligen Bischof von Buenos Aires erfahren, der seiner Zeit dorthin aus Deutschland die Kopie dieses Bildes mitgebracht hat. Dieser Bischof wurde nachher Kardinal Jorge Mario Bergolio (Ordenspriester: Jesuit), der ... 2013 Papst Franziskus geworden ist.

Ab dieser Zeit wurde diese Novene in über 20 Weltsprachen übersetzt, darunter ins Arabische, und ebenfalls in die Zeichen-Sprache für Blinde: die Brailleschrift. Maria wird unter diesem Ruf – als Maria die Knotenlöserin verehrt: sowohl in vielen Ländern Europas, wie auch in Ländern Lateinamerikas, Afrikas und Asien.

Unterhalb zeigen wir die Art und Weise, wie die „Novene zu Maria der Knotenlöserin” gestaltet werden kann.

(6 kB)

Quelle - polnisch:
http://bog-w-moim-balaganie.blog.onet.pl/2013/12/31/nowenna-do-matki-boskiej-rozwiazujacej-wezly/
Veröffentlicht: 31.XII.2013. – Autor: barka.
Deutsche Quelle:
http://www.kostbare-kinder.de/153-0-Novene-zu-Maria-der-Knotenloeserin.html
und: http://www.mariequidefaitlesnoeuds.com/de/geschichte homepage > Die Novene > Geschichte > Ursprung der Novene
– Der unterhalb dargestellte Text ist einigermaßen Resultante der polnischen und deutschen Sprachversion dieser Novene.

(6.6 kB)

NOVENE ZUR GOTTES MUTTER
MARIA DIE KNOTENLÖSERIN

r82 (12 kB)

Anordnung der Novene

1. Das Kreuzzeichen machen
2. Das Reuegebet beten (Reumut wegen den Sünden)
3. Die ersten drei Gesätze des Rosenkranzes beten (von Rosenkranzteilen je nach gegebenen Tagen)
4. Die Betrachtung des jeweiligen Tages der Novene erwägen
5. Nachher die 2 letzten Gesätze des Rosenkranzes beten (vom Teil für den betreffenden Tag)
6. Mit dem Gebet zu Maria der KNOTENLÖSERIN schließen (s. am Ende der Novene)
7. Das Kreuzzeichen machen.



Reuegebet (s. am Ende der Novene):

Mein Gott, ich bereue von ganzem Herzen meine Schuld,
denn Du bist unendlich gut und die Sünde missfällt Dir.
Ich bin fest entschlossen, mit Hilfe deiner heiligen Gnade
nicht mehr zu sündigen und zu Dir umzukehren.



Nötigenfalls – s. aus unserer Homepage:
1) Grundgebete: Vater unser usw.
2) Rosenkranz zur Mutter Gottes
3) Kleiner Rosenkranz (Koronka) zur Gottes Barmherzigkeit

Sollte jemand unsere Homepage nicht gebraucht haben, sehen die Links zu denselben Stellen folgender aus:
1) Grundgebete
2) Rosenkranz zur Mutter Gottes
3) Kleiner Rosenkranz (Koronka) zur Gottes Barmherzigkeit
.

(6.6 kB)



Betrachtungen zu einzelnen Tagen

Erster Tag


MARIA DU KNOTENLÖSEIN,
bitte für mich.
Wer ein Gnadengeschenk sucht
findet es in Händen Mariens.

Zweiter Tag


MARIA, DU KNOTENLÖSERIN
bitte für mich!
Wer Gott jede Stunde des Tages opfern will,
bittet Maria um Hilfe.

Dritter Tag


NARIA DU KNOTENLÖSERIN
bitte für mich.
Wer Gnaden erfahren möchte
wende sich an Maria.

Vierter Tag


MARIA DU KNOTENLÖSERIN
bitte für mich.
Wer die Wärme erfahren will
nähert sich zu Maria.
Sie widerspiegelt die Strahlen der Sonne.

Fünfter Tag


MARIA DU KNOTENLÖSERIN,
bitte für mich.
Maria kann bei Gott alles erbitten.

Sechster Tag


MARIA DU KNÖTENLÖSERIN
bitte für mich.
„Alles an Dir ist schön, Maria
und kein Makel haftet Dir an
(Hld 4,7)

Siebenter Tag


MARIA DU KNOTENLÖSERIN
bitte für mich!
„Du bist der Ruhm Jerusalems
Du bist der Stolz unseres Volkes”
(Jdt 15,9)

Achter Tag


MARIA, DU KNOTENLÖSERIN
bitte für mich!
„Wir gehen voll Zuversicht
zum Thron der Gnade hin ...”
(Hebr 4,16)

Neunter Tag


MARIA, DU KNOTENLÖSERIN,
bitte für mich.

Gebet zu
MARIA DIE KNOTENLÖSERIN
(jeweils am Schluss zu beten)


MARIA, DIE DU DIE KNOTEN LÖST
bitte für mich.

(6.6 kB)

Mütterlicher Segen Mariens

Der Segen Mariens
behüte dich vor Satan,
vor seinem Hass und seiner Bosheit,
Er erfülle dich mit Frieden und Liebe,
dass du diesen Frieden und diese Liebe
den anderen mitteilen vermagst:

ES SEGNE DICH MARIA
IM NAMEN † DES VATERS
UND DES † SOHNES
UND DES † HEILIGEN GEISTES
.

Amen.


r64 (9 kB)

Tarnów, 19.XI.2017.
Anschrift des Autors